Hausratversicherung

Hausratversicherung

Grob fahrlässiges Brennenlassen einer Kerze neben einem Bett

VVG § 61, VHB § 3 Nr. 2a

1. Das Brennenlassen einer Kerze in der Nähe entzündbarer Gegenstände (hier: Bett) ohne zuverlässige Überwachung ist objektiv grob fahrlässig.

2. Das Verhalten ist auch subjektiv grob fahrlässig, wenn trotz ermüdender Umstände (hier: anstellen eines Fernsehers in den späten Abendstunden) die Kerze in die Nähe des Bettes gestellt wir, wo zudem die Gefahr bestand, dass sie durch Bewegungen im Schlaf umgestoßen wird.

AG Ludwigslust, Urteil vom 22.6.2006 (3 C 345/05) VersR 2007, 206

Über den Autor

Martin Sommerfeld administrator

Schreibe eine Antwort